Weihnachtsmarkt Erfurt

Der Erfurter Weihnachtsmarkt am und um den Domplatz, dem Fischmarkt und dem Willy-Brandt-Platz lockt jährlich rund 2 Millionen Besucher jeden Alters an. Erfurt selbst ist die größte Stadt im zentral gelegenen Bundesland Thüringen. Aufgrund seiner zentralen Lage ist er leicht zu erreichen: Mit dem Auto, Bus oder mit der Bahn ist dieser Markt gut zu zugänglich und eignet sich perfekt für ein Wochenende in der Adventszeit. Es lohnt sich auf jeden Fall, Weihnachten in Erfurt zu feiern, denn die uralte Stadt mit ihrem historischen Stadtkern hat mehr zu bieten als nur den Weihnachtsmarkt: Sie erleben Geschichte!

 

Erfurter Weihnachtsmarkt

 

Geheimnisse von Erfurt

Erfurt ist eine der ältesten Städte Deutschlands und die drittälteste Universitätsstadt landesweit. Hier hat zu Beginn des 16. Jahrhunderts sogar auch Martin Luther studiert. Die Stadt hat viel zu bieten und man kann so allerhand entdecken. Erfurt birgt viele Geheimnisse welche entdeckt werden wollen, und ist somit eben viel mehr als nur eine Stadt in der ein toller Weihnachtsmarkt
stattfindet.

Erfurter Weihnachtsmarket – Am Dom

Hervorzuheben ist der alte Dom. Denn um dieses Monument herum befindet sich der Weihnachtsmarkt. Zu Weihnachten ist es die ideale Zeit, um diese Perle mitten in Deutschland zu erkunden. Die alten, mittelalterlichen Viertel sind auch noch heute gut erhalten, und Sie werden von der Mischung stilvoller Villen mit gekonnt restaurierten Fachwerkhäusern begeistert sein.
Auf dem Weihnachtsmarkt, im Schatten der wichtigsten Gebäude Erfurts, finden Sie rund 200 Holzstände, an denen Sie alle weihnachtlichen Festartikel und Weihnachtsschmuck finden können. Viele davon sind traditionelle lokale Produkte. Thüringen ist bekannt für seine handgefertigten Weihnachtsdekorationen, aber Sie finden auch ein vielfältiges Angebot an Erdarbeiten und
Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge.

Highlights auf dem Weihnachtsmarkt in Erfurt

Als absolutes Highlights gilt der 25 Meter hohe Weihnachtsbaum mit Hunderten von Kerzen und die ca. 12 Meter hohe Weihnachtspyramide. Die Weihnachtspyramide, eine typisch deutsche Weihnachtsdekoration aus dem nahen Erzgebirge, erzählt die Gründungsgeschichte der Stadt mit erstaunlichen und atemberaubenden Details. Die Szene wirkt mit seinen lebensgroßen und handgeschnitzten Holzstatuetten wie ein Relikt aus einem Märchen und fesselt seine Besucher Jahr für Jahr. Nicht ohne Grund wurde dieser Ort bereits Zeuge vielzähliger Heiratsanträge und Liebesbekundungen, denn diese Kulisse erwärmt nicht nur optisch, sondern auch im Herzen. Ein
magischer Ort welcher beeindruckt.
Während man vorbei an den zahlreichen Holzhütten schlendert, wird man unweigerlich von den herrlichen Düften vereinnahmt. Die lokalen Spezialitäten, welche auf dem gesamten Erfurter
Weihnachtsmarkt serviert werden, sind in ganz Deutschland beliebt und begehrt. Dieser Markt ist also nicht nur eine Augenweide, sondern es erwartet einen auch ein wahres Geschmackserlebnis.

Spezialitäten in Erfurt – Thüringer Bratwurst

Die hypnotisierenden Aromen von regionalen Favoriten wie der würzigen Thüringer Bratwurst schmiegen sich direkt an den Gaumen. Da zu widerstehen ist zwecklos und wäre auch sehr schade,denn diese Köstlichkeit darf man sich einfach nicht entgehen lassen. Zum Nachtisch steht speziell der heimische Weihnachtskuchen auf der Speisekarte: Das Erfurter “Schittchen”. Ein leckeres Gebäck, das man zwar auch auf anderen Weihnachtsmärkten findet, auf das Erfurt aber besonders stolz ist. Und das zu Recht, denn es schmeckt nirgends so gut wie hier.

Erfurt- Mehr als nur Weihnachtsmarkt

Sollte man ein ganzes Wochenende in Erfurt in Betracht ziehen, so reizt diese herrliche Stadt ebenfalls mit eindrucksvollen Museen, tollen Stadtführungen und einzigartige Messen im Dom.
Auch für Kinder gibt es ein breites Angebot an Erlebnissen und es wird zu keiner Zeit langweilig.

 

 

 

Öffnungszeiten 2019
Hier finden Sie die Öffnungszeiten von Erfurt

Brauchen Sie noch ein Hotel in Erfurt?
Hier darf noch ein Link eingesetzt werden!