Weihnachtsmarkt in Baden-Baden

Auf dem Christkindelsmarkt in Baden-Baden am Rande des Schwarzwaldes hat man im Winter tatsächlich die Chance durch den Schnee zu stapfen. Dann holt man sich am besten noch einen Glühwein und erkundet einen der schönsten Weihnachtsmärkte in der Region.

Öffnungszeiten 2021 – 25.11.2021 bis 06.01.2022

Täglich geöffnet: 11.00 – 21.00 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten:
Nicht bekannt

Bitte beachten Sie:
Der Weihnachtsmarkt wurde zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Veranstaltung von offizieller Stelle bestätigt. Je nach Corona Infektionslage können jedoch kurzfristig Maßnahmen erlassen werden, die die Durchführung des Weihnachtsmarktes verändern oder unmöglich machen.

Möchten Sie zu den Entwicklungen rund um die Weihnachtsmärkte in Deutschland immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

<<< Zur Newsletter-Anmeldung>>>

Wie der Christkindelsmarkt entstand

Mittlerweile ist der Baden-Badener Weihnachtsmarkt schon fast 50 Jahre alt. Angefangen hat alles 1971 als die Familie Glattfelder den ersten Weihnachtsmarkt am Römerplatz initiierte. Damals waren nur etwa 20 Buden am Start, aber der Markt wuchs von Jahr zu Jahr und weitete ab 1979 auf dem Jesuitenplatz aus. Weihnachtsmarkt

Die Familie Glattfelder beteiligte sich am Betrieb des Weihnachtsmarktes übrigens bis 1999 und wurde schließlich durch eine Interessengemeinschaft aus Einzelhandel und Gastronomie abgelöst. 

Seit 1980 veranstaltet die Stadt Baden-Baden den Weihnachtsmarkt, der seit 2001 dann auch „Christkindelsmarkt Baden-Baden“ heißt. Zu diesem Zeitpunkt zog der Weihnachtsmarkt dann auch an seinen aktuellen Veranstaltungsort zur Fieserbrücke und bis hin zu den Kolonnaden und in den Kurgarten.

Übrigens, reine Speise- und Getränkestände dürfen bis heute nicht mehr als 25% aller Stände ausmachen und es ist von jeher Vorgabe, dass es ein Veranstaltungsprogramm seitens örtlicher Vereine gibt.

Ein Besuch auf dem Christkindelsmarkt Baden-Baden

Schon der Veranstaltungsort des Baden-Badener Weihnachtsmarkts ist eine Besonderheit, da man hier besonders den Kurgarten genießen und an den Kolonnaden entlang flanieren kann. 

Auf dem Markt darf man sich an besonders kalten Tagen am Christkindlesmarkt Tassebadischen Glühwein erfreuen, den man am besten aus einer traditionellen Christkindelsmarkt-Tasse trinkt. Dass so mancher Besucher eine solche Tasse als Souvenir mitnimmt, wird fast schon erwartet.

Erwachsene wie Kinder werden die Krippenausstellung mit lebenden Tieren im Wandelgang der Trinkhalle nicht verpassen wollen. Dabei kann man seine Tüte Maronen genießen, aber die Tiere bitte nicht damit füttern.

Erinnerungsfotos sollte man sowohl vom wundervollen Weihnachtsbaum und dem prachtvoll beleuchteten Kurhaus machen, aber auch der Adventskalender am Hotel Maison Mesmer ist für ein schönes Foto gut geeignet.

Auch das Live-Programm auf der Himmelsbühne hat viel zu bieten und erfreut Groß und Klein.

Zum Abschluss ist es ganz besonders wichtig, dass man dem Christkind noch seinen Wunschzettel im eigens dafür aufgestellten Himmelsbriefkasten schickt. 

Highlights des Christkindelsmarktes

Der Baden-Badener Christkindelsmarkt begeistert nicht nur die Anwohner, sondern lockt mittlerweile immer mehr Besucher aus nah und fern. Im Dezember wird der Markt zu einer eigenen Touristenattraktion.

Ein Grund dafür ist auch die wunderschöne Märchenstraße. Prächtig illustriert erzählt sie eine weihnachtliche Geschichte, was Erwachsene ebenso begeistert wie Kinder.

Auch die Kirchenfensterallee auf der Kurhauswiese sollte man nicht verpassen. Die überdimensionalen Fenster sind von Schulklassen aus Baden-Baden bemalt worden und werden von hinten beleuchtet, sobald es dunkel wird. So wird eine besondere weihnachtliche Atmosphäre erzeugt, die man nicht verpassen möchte.

Und in der „Backstube“ können Kinder vor Ort selbst Kekse Backenbacken und diese dann am Ende sogar mit nach Hause nehmen. Das erfreut vor allem jene Eltern, die Daheim schon die eine oder andere Mehlschlacht erlebt haben. Hier darf man sich nach Herzenslust austoben. Und dank der fachmännischen Anleitung beim Backen, werden die Plätzchen am Ende natürlich auch genießbar sein.

Wenn wir ehrlich sein wollen, reiht sich auf dem Baden-Badener Christkindelsmarkt ein Highlight an das andere, wovon man keines verpassen sollte.