Weihnachtsmarkt in Trier

Keine pompöse, aber dafür in den Details charmante Anlaufstelle, ist der Trierer Weihnachtsmarkt. Im Süden Deutschlands, an der Mosel, überzeugt die Stadt Trier mit einem durchdachten Hauptmarkt sowie weiteren kleineren Märkten.

Der Hauptmarkt im Zentrum von Trier: Lage top, Details top

Der größte Weihnachtsmarkt der Stadt Trier liegt im Zentrum. Es ist der mittelalterliche Hauptmarkt, der von der Lage her perfekt platziert ist. Denn hier gibt es an jeder Ecke eine wahrlich prächtige Attraktion:

  • Historische Gebäude wie Steipe & Rotes Haus
  • Petrusbrunnen aus spätgotischer Zeit
  • Marktkreuz von 958
  • Trierer Dom

Zu Füßen dieser Wahrzeichen der Stadt liegen die knapp 90 Hütten des Trierer Weihnachtsmarktes. Bereits in der Anzahl der Hütten zeigt sich, dass dieser Weihnachtsmarkt mit vielen anderen in Süddeutschland und erst recht im deutschlandweiten Vergleich nicht mithalten kann. Doch dies ist kein Drama, hat der Trierer Hauptmarkt im Zentrum doch eine prächtige Lage inmitten der Sehenswürdigkeiten und weiß er doch durch zahlreiche starke Details zu überzeugen. Zu diesen Details gehört zum Beispiel der riesige und sprechende „Trierer Weihnachtsbär“, welcher bei der Begrüßung der Besucher alle Blicke auf sich zieht. Ebenfalls sehenswert: Eine große Krippe mit Figuren in Realgröße.

Bereits diese beiden Beispiele zeigen, wie schön der mittelalterliche Hauptmarkt in Trier bei den Details anmutet. Man könne meinen, man würde auch beim zehnten Mal Gehen durch den Weihnachtsmarkt noch irgendein faszinierendes neues Detail entdecken.

Um das leibliche Wohl abzusichern, gibt es zudem reichlich gastronomische Anlaufstellen. Hier tun sich durch die südlichen Traditionen neue Spezialitäten auf, die Besucher in anderen Regionen Deutschlands nicht in solch hoher Qualität bekommen: Spätzle, Maultaschen und Co, aber auch die klassischen weihnachtlichen Speisen wie Schmalzkuchen und gebrannte Mandeln führen den Gaumen in Versuchung.

Sterntaler Weihnachtsfest im Brunnenhof: Vorzüglicher Wein & außergewöhnliche Produkte – 28.11.-01.12.2019

Wer Weihnachtsmärkte gern besucht, um sich die ein oder andere handgemachte Dekoration zu sichern, der ist mit einem Besuch des Sterntaler Weihnachtsfestes im Brunnenhof gut beraten. Hier bieten die Künstler sowie Händler prächtige Produkte an, die sich als Deko oder Geschenke mit Herz gut für die eigenen Zwecke erwerben lassen. Der geschichtsträchtige Brunnenhof in Trier bietet hierzu eine perfekte Kulisse. Wenn dann noch die regionalen Winzer den erlesensten Wein zur Verköstigung anbieten, ist ein traumhaftes Angebot und wunderschönes Erlebnis wie das Sterntaler Weihnachtsfest in Trier gebührend abgerundet.

Öffnungszeiten:
28. November 2019: 16.00 bis 22.00 Uhr.
29. November 2019: 14.00 bis 22.00 Uhr.
30. November 2019: 11.00 bis 22.00 Uhr.
01. Dezember 2019: 11.00 bis 18.00 Uhr.

Adventslichter Weihnachtsmarkt am Zurlaubener Ufer

Dieser Markt überzeugt mit seiner Ruhe. Fast schon meditative Wirkung entfaltet er mit seiner Lage am Ufer, den einladenden Wirten sowie der entspannenden Musik durch Sänger oder Bands. Hier lassen sich auch die Ausstellungen einiger regionaler Hersteller sowie Künstler beobachten, die mit Blick auf die Weihnachtsfeiertage und noch fällige Geschenke eine große Inspiration sind.

Öffnungszeiten:
Noch nicht bekannt.

Kultureller Weihnachtsmarkt auf dem Viehmarktplatz – 22.11.-22.12.2019

Diese Veranstaltung bzw. dieser Markt hört auf den Namen „Weihnachten der Kulturen“ und ist besonders empfehlenswert für neugierige Menschen oder aber solche, die kulturelle Vielfalt begrüßen. Hier lässt sich anhand verschiedenster Speisen und des Bühnenprogramms nachvollziehen, wie die einzelnen Kulturen dieses Planeten die Weihnachtszeit zelebrieren. Dabei ist bewundernswert, mit wie vielen Sinnen die Besucher die verschiedenen Kulturen erkunden: Mit dem Geschmack, den Augen und den Ohren wird man so auf eine kreative Reise geschickt.

Täglich geöffnet von 10.30 bis 20.30 Uhr.
Freitag und Samstag von 10.30 bis 21.30 Uhr.
Sonntag von 11.00 bis 20.30 Uhr.

Gesonderte Öffnungszeiten:
24. November 2019: geschlossen

Fazit: Weihnachten mit viel Herz & Liebe in Trier

Die Trierer Weihnachtsmärkte locken ihre Besucher weder mit Riesenrädern noch mit Feuershows. Doch dafür lässt sich ein sehr gut durchdachtes Programm ausmachen, welches über die Details und die Abwechslung in kleinem Rahmen zu überzeugen weiß.