Weihnachtsmarkt in Nürnberg

Der Nürnberger Weihnachtsmarkt ist einer der bekanntesten und schönsten in Deutschland. Die Altstadt strahlt das ganze Jahr über eine authentische Atmosphäre aus, aber dank der stilvollen Dekoration wird das gesamte Weihnachtsereignis zu etwas ganz Besonderem. Der Weihnachtsmarkt ist bekannt für die wunderschöne Eröffnungsfeier, die lokalen Köstlichkeiten, aber auch für die vielen käuflichen handwerklichen Produkte.


Tipps für Nürnberg:





Öffnungszeiten 2019

Der Weihnachtsmarkt findet von Freitag, 29. November 2019, bis Dienstag, 24. Dezember 2019, statt.

Die Öffnungszeiten sind täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr.

Gesonderte Öffnungszeiten:
24. Dezember 2019: 10.00 bis 14.00 Uhr.




Nürnberg – Ein traditionsreicher Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt ist nicht nur einer der ältesten des Landes, Nürnberg selbst hat auch einen bemerkenswerte Geschichte. Die bayerische Stadt blickt mehrmals in die Weltgeschichte zurück. Die Nürnberger Chroniken belegen, dass die Stadt vom 15. bis 17. Jahrhundert ein blühendes Zentrum der Metallindustrie war und seit jüngerer Zeit häufig mit den berüchtigten Nürnberger Prozessen in Verbindung gebracht wird. Darüber hinaus hat die Stadt viel von ihrer Größe bewahrt. Als eine der wenigen deutschen Städte ist es gelungen, die ursprünglichen Festungsmauern und Türme zu erhalten. Der bereits seit 1628 stattfindende Nürnberger Weihnachtsmarkt beruht auf Traditionen, lässt aber auch Platz für Neues. Seit dem 17. Jahrhundert wird in und um die Innenstadt und dem Hauptmarkt die Vorweihnachtszeit gefeiert. Nürnberger WeihnachtsmarktDer Weihnachtsmarkt wirkt mit seiner traditionell spektakulären Aufführung über das „Christkind“ nach wie vor sehr berührend. Nicht zuletzt weil die Rolle des Christkindes immer von einem einheimischen Mädchen gespielt wird. Diese Aufführung eröffnet den Weihnachtsmarkt und erklärt ihn offiziell vom Balkon des Nürnberger Doms aus für geöffnet. Die uralte Geschichte drückt sich auch in den traditionell eingerichteten Hütten und Buden aus. Über 30 der 180 Stände stammen aus dem 19. Jahrhundert. An vielen dieser authentischen Stände bieten lokale Handwerker ihre selbst hergestellten Produkte an. Eine absolut originale Rarität.

Mit der Pferdekutsche über den Weihnachtsmarkt

Eine überraschend originelle Art, den Weihnachtsmarkt und das Zentrum zu erkunden, ist die Fahrt mit einer Pferdekutsche. Auf einer nostalgischen Reise bekommt man eine einzigartige Stadtreise geboten, und die Romantik wird durch speziell für die Fahrgäste auf einer Trompete gespielten Weihnachtslieder abgerundet.

Weihnachtsmarkt speziell für Kinder

Das Besondere am Nürnberger Weihnachtsmarkt ist der Kinderweihnachtsmarkt. Dieser ist ein ganz besonderer und einzigartiger Weihnachtsmarkt für die Kleinen unter uns.
Die kleinen Augen glänzen und die Begeisterung ist riesig, denn die Kinder geraten von einem Wunder zum anderen. Es gibt ein antikes und authentisches Karussell und eine echte Weihnachtsbäckerei. In dieser können sich die Kleinen am backen von Lebkuchen versuchen. Dies natürlich unter Aufsicht speziell ausgebildeter Kräfte. Aber auch die Eltern sind herzlich eingeladen mit zu machen. Ebenfalls gibt es einen Mini-Dampfzug, den die Kleinen mitnehmen kann. Es ist natürlich selbstverständlich, dass der Weihnachtsmann ebenfalls besucht werden darf.

Millionen Besucher auf dem Nürnberger Weihnachtsmarkt

Es ist kein Zufall, dass der Nürnberger Weihnachtsmarkt jährlich rund 2 Millionen Besucher anzieht. Die vielen lokalen Spezialitäten, welche auf dem Weihnachtsmarkt angeboten werden, bieten für jeden Geschmack etwas. Nürnberg ist vor allem auch bekannt für die beste Bratwurst Deutschlands. Doch auch die Lebkuchen haben hier einen ganz besonderen Stellenwert. Ob im Hotel oder in einer Pension – Nürnberg bietet ebenfalls eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten und die öffentlichen Verkehrsanbindungen sind hervorragend. Wer also nicht mit dem Auto anreist, hat auch hier keine Nachteile und kann die Stadt ganz entspannt mit Bus und Bahn besichtigen